New Orleans Connection Jazzband
Die Ehrenbürger von New Orleans  25 Jahre Jazz

Über uns: Die Musiker der New Orleans Connection




NOC 2016 In New Orleans mit Louis Armstrong


  • Bettina Gerhard  Gesang
    Diese sympatische Sängerin muß man einfach gehört haben. Sie war auf vielen Bühnen der Welt zuhause und hat ein ganz besonderes Feeling für den Jazz und die Stadt New Orleans, deren Ehrenbürgerin sie ist.
  • Dr. Dieter Arlet  Trompete,
    Trompete, ein wunderbarer Stilist, der wie kein anderer das Zusammenspiel liebt. Wir fanden 2012 zusammen, als er unsere Band 2012 auf der Donaureise begleitete, 2013 folgten Kuba und 2016 die Reise New Orleans.  Er leitet seit 40 Jahren die Wiesbadener Juristenband
  • Siggi Gerhard  Klarinette und Tenorsaxophon,
    Ehrenbürger von New Orleans seit 1992 und Staff Officer beim Gouverneur von Louisiana seit 1994. 1997 Kulturpreisträger des Main-Kinzig-Kreises. Einer der gefragtesten und besten deutschen Klarinettisten.  Mr. Swing persönlich auf der Klarinette  und/oder ...

Street Parade New Orleans

  • Michael Borhauer  Klarinette, Saxophone, Flöte + Gesang,
    ein vielseitiger und gefragter  Musiker  und Sänger mit einem riesen Repertoire. Seit 2013 bereichert er mit seinen Instrumenten und seinen Gesangsspecials die Auftritte unserer NOC, war in Kuba 2013  und New Orleans 2016
  • Peter Wichert  Posaune und Leiter der Band,
    gründete u. a. auch 1957 die Hanauer Sugar Foot Stompers. Ehrenbürger von New Orleans seit 1992 und Staff Officer beim Gouverneur von Louisiana seit 1994, 1997 Kulturpreisträger der Stadt Hanau und des Main-Kinzig-Kreises. Ist Organisator vieler Veranstaltungen, wie der Riverboatshuffle von 1988-2012 und der Jazzreisen, die die Band und Jazzfreunde seit 1992  in viele Länder der Welt führten.
  • Christoph Neubronner  Pianist
    der Extraklasse, hat das richtige Feeling für den swingenden Dixieland und ist einer der gefragtesten Pianisten in der Region

New Orleans 2003 bei Fritzel’s

  • Jochen Kittan  Bass,
    ein Meister seines Instruments. Er legt so wunderbar klare Basslinien, auf denen wir uns dann leicht bewegen können. Studierter Musiker (Musik-hochschule Dresden) und hervorragender Arrangeur. Mitglied Theo-Schumann-Jazzformation (15 Jahre), 1986/88 Radio Bigband Leipzig, Siggi Gerhard Swingtett  oder ...
  • Eduard ‚Edu’ Jung  Bass,
    ein Meister seines Instruments. Er ist im Jazz und Blues zuhause  und er singt sehr gerne und ist ein engagierter  Präsident des Jazzclubs Rheingau und er begleite uns 2013 nach Kuba und 2016 nach New Orleans oder ...
  • Jann Meyer Bass, ein Musiker auf den man sich 100% verlassen kann und er ist bei unseren Konzerten für den guten Ton verantwortlich
  • Prof. Manfred Weiss  Schlagzeug,
    Ehrenbürger von New Orleans seit 1992 und Staff Officer beim Gouverneur von Louisiana seit 1994 und 1997 August Gaul Medaille der Stadt Hanau und Kulturpreisträger 1997 des Main-Kinzig-Kreises. Ein swingender Schlagzeuger mit dem Second Line Drive, der im traditionellen und modernen Jazz zuhause ist.

New Orleans Connection in Dresden
mit Peter Petrel + Bettina Gerhard, Siggi
Gerhard, Manfred Weiss, Jochen Kittan,
Peter Wichert, John Evers + Klaus Melzer

  • Weiterhin zählen zum Kreis der Musiker die Sängerin Ingrid Schwarz, der Sänger Herby Weindl, die Trompeter Martin Auer und Paul Held, Reiner Heute (cl+ts), Will Napp (cl+ ts) und der Pianist Dr. Jürgen Pingitzer aus Wien.


  • Peter Petrel
    Zum ersten Mal trafen wir uns bei der Riverboatshuffle 91, seitdem ist Peter Petrel bei uns eine feste Grösse. 2012 trat er bereits zum 22 x in Folge bei diesem Jazzklassiker auf. Im Laufe der Jahre hat sich dieser sympathische Sänger eine große Fangemeinde in der Region geschaffen. Er ist nicht nur ein grandioser Life-Jazzsänger, sondern auch ein guter Freund, mit dem es Spaß macht zu jazzen. PP war mit der NOC 1995 zu Konzerten auf den Kanarischen Inseln und begleitete die NOC 1997,1999 und 2003 nach New Orleans und war auch 2001 in Dresden mit dabei. Sein 'Nobody knows the trouble I have seen, nobody knows, but Jesus' in der Dresdner Frauenkirche und auch 2003 in St. Augustine in New Orleans bleiben nachhaltig in Erinnerung. Auch er wurde 1999 zum Ehrenbürger von New Orleans ernannt. 2016 war er in New Orleans wieder mit dabei.