New Orleans Connection Jazzband
Die Ehrenbürger von New Orleans  25 Jahre Jazz

NOC-Jazzband:  Kulturförderung und Kulturpreise



St.Louis Cathedral New Orleans

New Orleans – unsere musikalische Heimat
Als Jazzer träumt man von New Orleans und so ist diese Stadt auch die musikalische Heimat der Band, zu deren Ehrenbürgern wir 1992 ernannt wurden. Für uns Musiker von der NOC ist es eine Verpflichtung. sich für die Stadt, deren Musik und Musiker im Rahmen unserer Möglichkeiten einzusetzen. Wir sind gern gesehene Gäste in New Orleans und haben dort einen ausgezeichneten Ruf. Als Kultur-Botschafter des Landes Hessen, des Main-Kinzig-Kreises und der Stadt Hanau überbrachten wir auf unseren Reisen Grußbotschaften nach New Orleans, San Francisco, Los Angeles, San Diego, Chicago und New York, nach China, Australien, Südafrika. 2010 nach Russland, im Juli 2012 auf der Donaureise  von Passau bis an das Schwarze Meer bei Konzerten nach Wien, Budapest, Belgrad, im Oktober 2013 setzten wir diese Tradition bei unserem Besuch der Insel Kuba bei Konzerten in Havanna, Cienfuegos, Playa Giron, Matanazas und Varadero fort.

Irvin Mayfield, Trompete


Förderung junger Musiker aus New Orleans
Die NOC-Jazzband hat sich weiterhin einen Namen als Förderer junger Musiker gemacht. Mit Unterstützung des Main-Kinzig-Kreises wurden ab 1993 junge Musiktalente aus New Orleans nach Deutschland eingeladen. An den mit jungen Musikern aus New Orleans um den Trompeter Irvin Mayfield durchgeführten Workshops in Schulen des Main-Kinzig-Kreises zu den Themen Jazz, Blues und Swing, nahmen ca. 1700 Schüler teil. Aus den jun-gen Musikern aus New Orleans wie den Trompeter Irvin Mayfield, Leon Brown oder dem Pianisten Ronald Markham sind inzwischen internationale Stars geworden, die sich für die Erhaltung des Jazz in New Orleans mit grossem Engagement einsetzen. Als bestes Beispiel sei das von Irvin Mayfield gegründete und von Ronald Markham betreute  ‚New Orleans Jazz Orchestra’ genannt, indem die  aktuellsten Musiker aus New Orleans versammelt sind. Irvin Mayfield wurde 2003 mit der CD ‚Congo Square’ seiner Gruppe Los Hombres Calientes für den Grammy nominiert.

New Orleans bei Fritzel’s

2006 wurde er im Rahmen des Black Music Months als Vertreter der schwarzen Musiker zusammen mit B.B. King vom Präsidenten der USA ins Weisse Haus nach Washington eingeladen und 2010 von Präsident Obama als Mitglied in den Nationalen Rat der Künste der USA berufen. 2010 erhielt er weiterhin mit seiner NOJA-Big Band den begehrten Grammy für die CD Book-One.  Fazit: Es lohnt sich auf die Jugend zu setzen und diese zu fördern.

Deshalb war es bei unserer Reise 2013 nach Kuba auch ein großes Anliegen, dass wir eine der führenden Jugendmusikschule Kubas ‚Guillermo Tomas’ in Havanna besu-chen konnten. Für 2015 ist mit Schülern dieser Musikschule Schule  eine Street Parade durch Havanna geplant.


New Orleans-Hilfsaktion Katrina ,We love New Orleans’
der New Orleans Connection Jazzband und Freunden mit Unterstützung des Main- Kinzig-Kreises

Mit der Hilfsaktion wollten wir den durch den Hurrikan Katrina geschundenen Menschen dieser einzigartigen Kulturstadt New Orleans zu helfen. Menschen, die alles verloren hatten, zum Teil Ihre Angehörigen, Ihre Arbeit, Ihr Hab und Gut. Über 400.000 Bewohner der  Stadt wurden evakuiert und dieser Zustand hielt lange Zeit  an. 160.000 Häuser waren zerstört, Müllberge in unvorstellbaren Dimensionen türmten sich auf und mussten entsorgt werden, die Stadt war zahlungsunfähig, konnte ihre Bediensteten nicht mehr bezahlen und die kulturelle Szene mit nahezu 5.000 Musikern, deren Akteure die gesamte Welt mit ihrer Musik wie dem Jazz, Rock’n Roll, Zydecko u.a. inspirierten und beeinflussten kam zum Erliegen. Den Musikern und Künstlern dieser Kulturszene haben wir viel zu verdanken. Hier war Hilfe dringend notwendig.

2005 Benefizkonzert für New Orleans

Unterstützt wurde das Projekt durch de  Landrat des Main- Kinzig-Kreises Erich Pipa, der spontan die Schirmherrschaft für die Hilfsaktion übernahm. Bis Ende 2006 kam bei Benefizkonzerten, Sammlungen und durch Überweisungen auf das Spendenkonto des Main-Kinzig-Kreises ein Betrag von EUR 7.332,30, d.h. knapp US-$ 10.000,-- zusammen.

Da die NOC-Jazzband bei sämtlichen Reisen immer junge Musiker aus New Orleans gefördert und wie beschrieben nach Deutschland eingeladen hatte, wurde der Spendenbetrag für den Kauf von Musikinstrumenten für Schulen verwendet.

Soziales Engagement empfindet die NOC-Jazzband als durchgängige Verpflichtung. Auftritte zugunsten sozialer Einrichtungen gehören zu ihrem Programm.

MKK-Landrat Karl Eyerkaufer + NOC 1999 in New Orleans

Landrat des Main-Kinzig-Kreises Karl Eyerkaufer
zum Ehrenbürger von New Orleans1999 ernannt

Im Oktober 1999 löste der damalige Landrat des Main-Kinzig-Kreises Karl Eyerkaufer sein Versprechen ein und begleitete die NOC zusammen mit 140 Jazzfreunden bei der 4. Reise nach New Orleans. Beeindruckt von den Berichten seiner jungen musikalischen Botschafter nach Rückkehr aus dem Main-Kinzig-Kreis ernannte der Mayor der City of New Orleans, Marc N. Morial am 08. Oktober 1999 den Landrat des Main-Kinzig-Kreises Karl Eyerkaufer zum Ehrenbürger von New Orleans. Nicht nur die Jazzer des Main-Kinzig-Kreises freuen sich mit ihrem jazzbegeisterten Landrat über diese Auszeichnung.

2001 NOC im Ratskeller Dresden

Kulturpreise und Auszeichnungen der Musiker der NOC

1992  Ehrenbürger der City of New Orleans  als Sugar Foot Stompers (SFS)

1994  Ernennung der Musiker zu Staff Officers des Gouverneurs von Louisiana

1997  Ehrung durch den Mayor E.M. Morial und das City Council of New Orleans

1997  Kulturpreis der Stadt Hanau, die August Gaul Medaille  (SFS)

1998  Kulturpreis 1997 des Main-Kinzig-Kreises

1999  Ehrenbürger der City of New Orleans auch an New Orleans Connection

2001  Eintrag in das Goldene Buch von Dresden zus. mit der früheren Hanauer OB Margret Härtel